Biography

[an error occurred while processing this directive]
Sommer 1990: Gründung der Band durch Jörg Kleudgen und Markus Pick, Namensgebung nach E. A. Poes Novelle "Der Untergang des Hauses Usher".[Photo 1]
Anfang 1992: René Löffler (Gitarre) und Robert Nessler (Bass) ergänzen das LineUp, erste Konzerte. [Photo 2]
Herbst 1993: Veröffentlichung der Vinyl-Split-E.P. "Relic" in Zusammenarbeit mit SUBSTANCE OF DREAM und BLUEFIELD [Relic-Cover]. Kurz darauf erscheint das Mini-Album "Black Sunday" auf NYCTALOPIA RECORDS [Black Sunday-Cover].
Sommer 1994: Veröffentlichung des Debütalbums "Stars Fall Down" auf CELTIC CIRCLE PRODUCTIONS [Stars Fall Down-Cover]. Anschließend Italientour mit den Stationen Modena, Pisa und Turin.
Ende 1994: Nach einem letzten Konzert, erstmals mit Livedrummer im Keller des Hauses Metternich/Koblenz, wo THOU auch zum ersten Mal live aufgetreten waren, zerfällt das LineUp [Photo 3].
Erste Hälfte 1995: Neuorientierung, Kai Schindelka wird Gitarrist bei THOU, verlässt die Band jedoch nach knapp einem halben Jahr und einem Auftritt in Regensburg aus gesundheitlichen Gründen [Photo 4].
Sommer 1995: Ray Nottinger (Bass) und Victor Constrictor (Gitarre) (ehemals THE PERMANENT CONFUSION) schließen sich THOU an. [Photo 5]
1996: Veröffentlichung der CD-Single "Succubus" [Succubus-Cover] und des Albums "Zephyre" [Zephyre-Cover]. Auftritte im Rahmen der NIGHT OF DARKNESS und der POPKOMM
16. Oktober 1996: Nach einem Auftritt in Bochum verlassen Ray Nottinger und Victor Constrictor die Band und werden durch Tom Dornebusch (Bass, CADRA ASH) und Martin Krötz (Gitarre) ersetzt. Auftritte auf der BLACK CELEBRATION und in Straßburg.
1997: Verspätete Veröffentlichung der MCD "Earthbound" mit einem CD-R-Video als Bonustrack [Earthbound-Cover]. Alexander Schneiders ersetzt Tom Dornebusch am Bass.
Frühjahr 1998: Markus Pick verlässt die Band nach Veröffentlichung der Single "To Sow A Storm". [To Sow A Storm-Cover]
Sommer 1998: Veröffentlichung der "Black Sunday Chronology" für das britische Label NIGHTBREED RECORDINGS [Black Sunday Chronology-Cover]. Auftritt der Band beim 1. Beirut Rock-Festival im Libanon [Photo 6][Libanon-Bericht].
1999: ARTS & CRAFTS-Gitarrist Dominic Daub stößt während der Arbeit am Album "Cosmogenesis" zur Band [Photo 7]. Ein Konzert in Eeklo/Belgien wird mitgeschnitten und erscheint als limitierte Live-CD unter dem Titel "Cerebral Darkness" [Cerebral Darkness-Cover]. Veröffentlichung des Albums "Cosmogenesis" im Herbst 1999 auf Équinoxe Records [Cosmogenesis-Cover], dieses wird auf einer Tour zusammen mit MIDNIGHT CONFIGUARTION präsentiert, in deren Anschluss aufgrund der großen Nachfrage eine weitere Live-CD erscheint [Goth Wars-Cover].
April 2000: Bassist Alexander Schneiders verlässt die Band und wird durch Ralf Dunkel (FALLEN APART) ersetzt. Veröffentlichung der "Burning Gates"-Split-E.P. [Burning Gates-Cover], Auftritt auf dem M'ERA LUNA mit FAITH & THE MUSE, THE MISSION, THE SISTERS OF MERCY und HIM.[Photo 8] [Photo 9]
Sommer 2000: Projektwoche in St-Quay-Portrieux/Bretagne, Beginn der Arbeit am neuen Album "Inferno/L'enfer".[Photo 10]
6. Oktober 2000: Akustikkonzert im Leipziger Haus des Buches (festgehalten auf "An Eve With Discord") [An Eve With Discord-Cover] unterstützt durch den FALLEN APART-Schlagzeuger Axel Burgard.
Mai 2001: Auftritte mit Liveschlagzeug in Leeds und London. [Photo 11] [Photo 12]
November 2001: Tour mit den Stationen Düsseldorf, Bremen, Aachen, Wien, Hamburg und Münster.
März 2002: Veröffentlichung des Albums "Inferno/l'enfer" [Inferno-Cover]. THE HOUSE OF USHER werden als ‚wahrscheinlich letzte deutsche Gothic Rockband' bezeichnet.[Photo 13]
6. bis 13. April 2002: Arbeitswoche in Cornwall/Südwestengland, Besuche Tintagels, der Lizard-Halbinsel, St. Agnes, St. Ives und anderer spektakulärer Orte. Der auf einem verfallenen Haus angebrachte BBC-Schriftzug "Radio Cornwall" inspiriert den Arbeitstitel zum neuen Album.[Photo 14]
Sommer 2002: Auftritte auf dem 11. WAVE & GOTIK TREFFEN in Leipzig und dem ZILLO-FESTIVAL.
November 2002: THOU treten in Lorient/Bretagne auf. Das Konzert wird als Mitschnitt unter dem Titel "Engrammaton" veröffentlicht [Engrammaton-Cover] [Photo 15].
Frühjahr 2003: Gitarrist Martin Krötz verlässt die Band. Im Herbst folgt ihm nach einem Abschiedskonzert im Zwischenfall/Bochum Dominic Daub.
Herbst 2003: Gründungsmitglied Markus Pick (Gitarre) und René Löffler (Gitarre) kehren zur Band zurück. [Photo 16]
März 2004: Veröffentlichung der Splitsingle "Hegemony" mit FALLEN APART. [Hegemony-Cover]
Juli 2004: Akustikkonzert mit Unterstützung durch VIOLET in der Reckenhöhle/Balve [Photo 17].
November 2004: Italientour mit den Stationen Rom, Bassano del Grappa, Prato und Mailand [Photo 18][Italien Tour-Bericht]. Ein Zusammenschnitt der Konzerte wird als limitierte Live-CD mit dem Titel "Il Canto dell'Oscuritá" veröffentlicht [Il Canto dell'Oscurita-Cover].
April 2005: Veröffentlichung der Splitsingle "Sanctuary" mit IKON [Sanctuary-Cover], Fortsetzung der Arbeit am Album "Radio Cornwall", dessen Erscheinen auf Herbst 2005 festgelegt wird.
Mai 2005: Ex THE CRACK OF DOOM Mitglied Georg Berger stößt zunächst als Aushilfsgitarrist und wenig später als Vollmitglied zur Band. René Löffler in seiner Funktion als Produzent zieht sich aus dem Live-Betrieb zurück.
Herbst 2005: Promotion-Tournee für "Radio Cornwall" in Deutschland mit den Stationen Hamm, Berlin, Greifswald, Mannheim, Hagen.
1. Dezember 2005: Veröffentlichung des Albums "Radio Cornwall".
Januar 2006: Beginn der Arbeit am neuen Album.
Sommer 2006: "Radio Cornwall" erscheint in Rußland in Lizenz auf Shadowplay Release als CD im Pappschuber und enthält einen Bonus-Videotrack. Markus Pick verläßt die Band und wird durch Martin Krötz ersetzt, der nach dreijähriger Pause zurückkehrt [Photo 19].
März 2007: Veröffentlichung der Single "Conspiracy", die THOU sich mit THE ESCAPE teilen. Die Stücke "Into The Blue" und "Friendly Fire" werden von Ingo Klemens (THE ESCAPE) produziert, der bei beiden Stücken Gitarre spielt.
April 2007: Neben den Vorarbeiten zum neuen Album spielen THOU im Auftrag des BLITZ-Verlages eine über neunminütige Interpretation des PINK FLOYD-Klassikers "Set The Controls For The Heart Of The Sun" aus dem Jahre 1968 als Titelmusik der Science Fiction-Hörbuchserie "TITAN" ein.
November 2007: Diese Coverversion eröffnet die 80-minütige Retrospektive "When Our Idols Fall" [WoIf-Cover], die auf dem russischen Label SHADOWPLAY RELEASE erscheint und von der Band in Koblenz, Hilden, Leipzig und Soest live präsentiert wird.
Januar 2008: Beginn der Aufnahmen zum neuen THE HOUSE OF USHER-Album mit dem Titel "Angst". Geplante Veröffentlichung: Herbst 2008
Ende Januar suportet THOU die legendären Art-Punk-Ikonen SAVAGE REPUBLIC bei einem Konzert in Hilden
Oktober 2008: THOU unterbrechen die Aufnahmen zum neuen Album und spielen ein viel umjubeltes Konzert in Brno(Brünn)/Tschechische Republik.
Dezember 2008: Die Aufnahmen zum neuen Album "Angst" werden kurz vor Weihnachten fertiggestellt und gehen wenig später ins Mastering-Studio.
Februar 2009: Das neue Album "Angst" kommt in den Handel.
April 2009: THOU sind zum größten Gothic-Treffen in Groß-Britannien, dem Whitby Gothic Weekend, eingeladen worden und spielen dort zwei Konzerte. Dabei präsentiert die Band nach langer Zeit ein Akustik-Set im "The Metropole" Hotel. Anderntags folgt eine Rock-Show im "Whitby The Spa Pavilion Theatre".
Juni 2009: THOU geben ein Konzert in Dortmund. Danach verabschiedet sich die Band in die Sommerpause.
Herbst 2009: Herbst 2009: Nach Konzerten in Dornbirn/Österreich, Frankfurt am Main und Berlin werden die Arbeiten an der NECROLOGIO-DVD und dem gleichnamigen Buch abgeschlossen. THE HOUSE OF USHER beginnen mit der Arbeit am neuen Album, für das ein Erscheinen im Frühjahr 2011 ins Auge gefaßt wird.
Dezember 2009: Gitarrist Tom o'Connell (ex Garden of Delight) tritt als Ersatz für Martin Krötz in die Band ein.
Januar 2010: Die DVD-Anthologie "Necrologio" erscheint, in der Videos von Konzerten der letzten 20 Jahre sowie ein reichhaltiges Bild-Archiv und einige Audio-Tracks enthalten sind. Dazu begleitend erscheint unter demselben Titel eine Kurzgeschichten-Sammlung, zusammengestellt und teils geschrieben von Jörg Kleudgen, die vom Blitz-Verlag herausgegeben wird.
Februar 2010: Die Band beginnt die Aufnahmen zum Nachfolger des 2009er Albums "ANGST".
Frühling 2010: Die Band spielt ein Konzert am Karfreitag in Berlin zusammen mit FIREHEAD 92 und GROOVING IN GREEN.
Wenig später folgt ein Gig im Bochumer Zwischenfall zusammen mit PSYCHE, ROZENCRANTZ und EPIC DREAMS.

Im April erfolgt mit [ARCHIVE ONE] der Startschuss für eine on-Demand-CD-Serie im Eigenverlag, die seltene Aufnahmen und vergriffene Alben enthält. [ARCHIVE ONE] enthält die Lesung des COSMOGENESIS-Romans, vorgetragen von Christian von Aster.
Sommer 2010: Die Band spielt auf dem Gothic-Festival im belgischen Waregem sowie auf dem 5. NCN-Festival in Deutzen bei Leipzig.
[ARCHIVE TWO] erscheint, auf dem das 4-Track-Album "Wedge beating Wrath" sowie Live-Aufnahmen aus dieser Zeit enthalten sind.
November 2010: THE HOUSE OF USHER unterbrechen die Aufnahmen am neuen Album und spielen einen Gig am 12.11.2010 in Prag zusammen mit der tschechischen Band XIII. STOLETI.
Januar 2011: THE HOUSE OF USHER spielen das erste Konzert des Jahres im Musiktheater Piano in Dortmund.
Februar 2011: [ARCHIVE THREE] (enthält Stars fall down/Black Sunday), [ARCHIVE FOUR] (enthält Zephyre/Succubus/Earthbound) und [ARCHIVE FIVE] (enthält Cosmogenesis/Live-Gig Heidelberg 21.07.1999) erscheinen.
März 2011: Zutiefst erschüttert von der Atom-Katastrophe im japanischen Fukushima gibt die Band ein künstlerisches Statement dazu ab in Form des Songs "Dark Prophecy". Der Song ist als freier Download erhältlich.
Juni 2011: Das achte Studio-Album "PANDORAS BOX" wird veröffentlicht. Das offizielle CD-Release erfolgt am 17.06.2011 in der Matrix in Bochum bei der THE HOUSE OF USHER als Support für CHAMAELEONS VOX auftreten.
Oktober 2011: Als Teaser für den Release von [ARCHIVE SIX] erscheint ein Video bei youtube, das die Cover-Version des Stückes "You're the fire I'm the ashes" von der Electro-Formation Gintronic enthält. [ARCHIVE SIX] enthält eine Reihe von Cover-Versionen sowie Remixe älterer THOU-Stücke und enthält darüber hinaus eine Mini-DVD vom Konzert in Prag im November 2010.
Oktober/November 2011: THE HOUSE OF USHER promoten das neue Album und gehen auf Deutschland-Tour zusammen mit den GOLDEN APES und in der zweiten Tourhälfte zusammen mit VENDEMMIAN.
Stationen der Tour sind Bochum, Mannheim, Nürnberg, Ulm, Hamburg, Berlin und Dresden/Radebeul

Keep the fire burning!

1993:
Relic (Split Single)
 

Black Sunday (MCD)
 
1994:
Stars fall down (CD)
 
 
1996:
Succubus(MCD)
 

Zephyre (CD)
 
1997:
Earthbound (MCD)
 
 
1998:
To sow a storm (Vinyl Single)
 

Black Sunday Chronology (CD)
 
1999:
Cosmogenesis (CD)
 

Cerebral Darkness
(off. Bootleg CD)
2000:
Burning Gates (Split Single)
 

An Eve with Discord
(off. Bootleg CD)
2002:
Inferno / L'enfer (CD)
 

Engrammaton (off. Bootleg CD)
 
2004:
Hegemony (Split Single)
 

Il Canto dell'Oscurità
(off. Bootleg CD)
2005:
Sanctuary (Split Single)
 

Radio Cornwall (CD)
 
2007:
Conspiracy (Split Single)
 

When our Idols fall
 
2009:
Angst
 
 
2010: Necrologio-cover
Necrologio (DVD)
 
Archive One Cover
[Archive One]
 
 
[Archive Two]
 
 
2011: Dark Prophecy Cover
Dark Prophecy (Free Single)
 
Archive Three Cover
[Archive Three]
 
  Archive Four Cover
[Archive Four]
 
Archive Five Cover
[Archive Five]
 
  Pandoras Box Cover
Pandoras Box
 
Archive Siv Cover
[Archive Six]
 
  Awake at mercurian dawn Cover
Awake at Mercurian Dawn